Typische Silvesteressen in Deutschland

Typische Silvesteressen in Deutschland

SilvesteressenAch Silvester der schöne Festtag zum feiern ins nächste Jahr, da sollte einfach alles perfekt sein. Vor allem das Essen spielt an diesem Tag eine große Rolle. Jedoch gehen die Vorlieben für ein Silvesteressen etwas auseinander. Die einen haben es lieber traditionell,  andere eher modern und andere wiederum möchten sich nur in einem edlen Restaurant bedienen lassen. Zum Glück gibt es aber heutzutage genug Auswahl damit jeder das passende Gericht zum Silvesterabend serviert bekommt.

Wieso feiern wir überhaupt Silvester?

Die Silvesterfeiern gehen auf heidnische Bräuche zurück. Silvester liegt genau in der Mitte der so genannte “Rauhnächte”, welche besonders dunkel und lang sind. In dieser Nacht haben die Germanen immer daran geglaubt das Wotan mit seinem wilden Gespenster-Heer durch die Lüfte zog. Sie fürchteten deshalb diese Nacht und veranstalteten dafür ein “Höllenspektakel”. Das heißt jeder versuchte so viel Lärm und Licht wie nur möglich zu machen, um damit die Dunkelheit und die bösen Geister zu vertreiben.

Damals feierten wir den letzten Tag des Jahres noch am 24. Dezember bis er im Jahre 1582 auf den Todestag des Papstes Silvester I. verlegt wurde. Papst Silvester I. verstarb am 31. Dezember 335 in Rom. Seit 1582 gilt nun der gregorianische Kalender, nach dem heute in den meisten Ländern der Welt gezählt wird.

Silvesteressen

Die kulinarischen,vielfältigen Bräuche zum Jahreswechsel sind häufig mit abergläubischen Vorstellungen verbunden. Früher war es ein Brauchtum, das übergebliebene Silvesteressen und die Silvestermenüs bis zum Neujahrsmorgen auf dem Tisch stehen zu lassen. Dadurch sollte einem im neuen Jahr Fruchtbarkeit und Überfluss beschert werden. Diese Gedankengänge und Symbolik ist jedoch bei den heutigen Silvesteressen völlig verloren gegangen. Viele traditionellen Gerichte haben eine symbolische Bedeutung, weswegen noch viele Personen/Familien auf solche Gerichte einen großen Wert legen. Andere Menschen wollen lieber Gerichte auf den Tisch bringen, welche mit wenig Arbeit und Zeit zusammenhängen. Diese Personen raten eher dazu die neueren, moderne Gerichte zuzubereiten.

Traditionelles Silvesteressen

Bei traditionellen Silvesteressen handelt es sich meist um üppige Gericht. Da alle üppigen Speisen im neuen Jahr für ein reiches neues Jahr stehen. Deswegen servieren viele Familien zu diesem abend einen festlichen Braten,wie beispielsweise vom Schwein oder Rind. Als Beilage dazu gibt es häufig Sauer- oder Rotkraut mit einer Auswahl an verschiedenen selbst gemachten Knödeln. Diese Gerichte sind vor allem im Mitteldeutschen Raum sehr beliebt und haben dazu eine sehr lange Tradition.
Suppen sind zu diesem Abend auch sehr beliebt. Sie bringen im folgenden Jahr Segen und Reichtum bringen. Deswegen landen häufig Linsen-, Bohnen-, Möhren-, oder auch Erbsensuppen auf dem Tisch.
Geflügel landet in Deutschland eher selten auf dem Tisch, da mit ihm das Glück davonfliegen könnte.
Doch dafür ist Fisch ein sehr beliebte Silvester Speise, besonders der Karpfen hat eine große Beliebtheit an Silvester. Laut Tradition solle man nur eine Gräte oder eine Schuppe des Tieres im Portemonnaie aufbewahren, somit würde das Geld niemals ausgehen.

Modernes Silvesteressen

Da man an Silvester gerne was Abendfüllendes ist, bevorzugen immer mehr Menschen an Silvester Raclette oder Fondue. Diese Methode ist sehr entspannt und unkompliziert und sorgt über den ganzen Abend für eine angenehme Atmosphäre. Beide Varianten haben auch sehr viele verschiedene Möglichkeiten das Essen zu kombinieren. Man kann beispielsweise Fleisch oder Gemüse auf dem Raclette zubereiten und beim Fondue sind Käse oder Fleisch möglich. Damit kommt keine Langeweile aus der kulinarischen Sicht auf. Vor allem bei jungen Menschen kommen die Silvesterspeisen sehr gut an.

Raclette

Raclette ist die beste Möglichkeit alle kulinarischen Vorlieben zu vereinen. Dieses Methode eignet sich auch am besten als Silvesteressen zu wählen, wenn sie Vegetarier oder Veganer in ihrer Runde haben. Hier wird nämlich in bester Gesellschaft von Familie oder auch Freunden ein Raclettegerät in die Mitte des Tisches aufgebaut. Um das Gerät herum stehen kleine Schalen mit allen Lebensmitteln die die Persone gerne Speisen wie beispielsweise Käse, Zwiebeln, Speck, Pilze, klein geschnittenes Fleisch oder Fisch, Zucchini, Paprika, Mais,… . Somit kann jede einzelne Person seine Pfännchen je nach belieben füllen und der Gastgeber muss sich somit keine Sorge um Allergien oder anderes machen.

Fleischfondue

Diese Variante ist unter allen Fleischliebhaber sehr beleibt. Bei dieser Methode kommt auch niemand zu kurz. Wie beim Raclette schneidet man das Fleisch in kleine Mundgerechte Stücke. Man kann natürlich auch Gemüse in diesem Fett anbraten, dieses muss ebenfalls wie das Fleisch Mundgerecht zugeschnitten werden. Beim Fleischfondue wird lediglich in einem bestimmten Fonduetopf Öl erhitzt und danach auf spießchen das gewünschte Fleisch aufgespießt und in dem Öl gebraten bis es fertig ist. Diese Methode ist ebenfalls sehr schnell und auch immer wieder sehr schmackhaft.

Käsefondue

Bei Käsefondue handelt es sich um einen großen Topf mit geschmolzenen Käse. Bei diesem Fondue dippen wir meistens Brot. Das Brot wird ebenfalls auf Spießchen aufgestochen und dann einmal in den Käsetopf gesteckt bis das Brot einmal mit Käse ummantelt ist. Welche Brotsorte man dippen will variiert komplett nach den Vorlieben der einzelnen Person. Jedoch ist das Baguette die beliebteste Sorte für diese Variante.